Home > Positionen > Vernehmlassungen > Stellungnahme zum Mobilitätsgesetz

Stellungnahme zum Mobilitätsgesetz

Stellungnahme zum Bundesgesetz über die internationale Zusammenarbeit und Mobilität in der Bildung

Sehr geehrter Herr Bundesrat
Sehr geehrter Herr Hügli

swissfaculty, die gemeinsame Dachorganisation der Dozierenden aller drei Hochschultypen, bedankt sich beim Eidgenössischen Departement für Wirtschaft, Bildung und Forschung WBF, dass sie zur Vernehmlassung zum Bundesgesetz über die internationale Zusammenarbeit und Mobilität in der Bildung eingeladen wurde. swissfaculty begrüsst diese Totalrevision und möchte sich nur zu Art. 3a Förderbereiche äussern.

Art. 3a: Zusätzlich zu den in der Aufzählung genannten Personen schlagen wir vor zu ergänzen: «Dozierende an Schweizer Hochschulen und das Hochschulpersonal» oder eine andere diesem Ziel entsprechende Formulierung zu wählen.

Wie im Erläuternden Bericht zu Artikel 3a ausgeführt, geht es «um internationale Mobilitätsaktivitäten zu Bildungszwecken […] von Lehrkräften und Berufsbildnern sowie des Personals von Bildungsinstitutionen in allen Bildungsbereichen.» Im Entwurf werden jedoch ausschliesslich Lehrkräfte der obligatorischen und der nachobligatorischen Schulen genannt. Ganz besonders im Hochschulbereich sind angesichts der Innovationsdynamik in der Lehre einerseits und der zunehmenden Internationalisierung und Studierendenmobilität andererseits internationale Mobilitätsaktivitäten zu Bildungszwecken auch unabhängig von den Möglichkeiten einzelner Institutionen höchst förderungswürdig.

Mit bestem Dank für die Möglichkeit, zum Bundesgesetz über die internationale Zusammenarbeit und Mobilität in der Bildung Stellung nehmen zu können, und freundlichen Grüssen

Für den fh-ch, Verband der Fachhochschuldozierenden Schweiz
Hervé Bourrier, Präsident

Für die SGL, Schweizerische Gesellschaft für Lehrerinnen und Lehrerbildung
Richard Kohler, Präsident

Für die VSH-AEU, Vereinigung der Schweizerischen Hochschuldozierenden/ Association Suisse des Enseignant-e-s d’Université
Christian Bochet, Präsident

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.